Frank Günther Unternehmer des Jahres
Jörn Arp, Andreas Bente und Andreas Kiel geehrt
Oberbürgermeister Dr. Tauras: Neumünster ist Partner und Motor in der Region

Vor 90 Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus Wirtschaft, Verwaltung, Vereinen, Verbänden und Behörden wurde der Geschäftsführer der Versorgungsbetriebe Bordesholm, Frank Günther, als Unternehmer des Jahres 2018 ausgezeichnet. Der Handwerks- und Gewerbe-Verein(HGV) verleiht die Auszeichnung »Unternehmer des Jahres« alle zwei Jahre. Er wird Menschen zuerkannt, die von Bordesholm aus unternehmerisch tätig sind und dabei Vorbildliches leisten.

In der Laudatio des HGV-Vorsitzenden Jürgen Baasch heißt es: Der 1966 in Münster geborene Frank Günther erlernte seinen Beruf von der Pike auf. Er lernte Elektroinstallateur, besuchte dann die Fachoberschule Münster, studierte Elektrotechnik mit dem Abschluss: Dipl.Ing FH. Dann arbeitete er in leitenden Stellungen bei den Stadtwerken Witten, bei
Boehringer in Ingelheim und bei der Energieversorgung Sylt, bis er am 1.4.2004 bei den Gemeindewerken in Bordesholm einstieg. Hier verdreifachte der Geschäftsführer ab 2005 die Bilanzsumme und steigerte das Eigenkapital von 2,45 auf 7,65 Mio €.

Frank Günther machte die Ökologie zu seinem Lebensthema. Er ist Überzeugungstäter Energiewende 100 Prozent. Dabei weiß er, dass die Bürger einbezogen werden müssen, Teil der Energiewende sind, ohne die nichts geht.
Unter seiner Führung haben die VBB Bordesholm große Investitionen getätigt. So wurde das Glasfasernetz in 7 Umlandgemeinden und Bordesholm fertiggestellt, ein neues Wasserwerk gebaut und auf dem Betriebsgelände ist ein Batteriespeicher für 10 Mio. € im Bau. Die Begeisterung des Unternehmers des Jahres für die Energiewende, für die Schonung der Ressourcen, wirkt ansteckend. In Vorträgen, Präsentationen und Diskussionen begeistert er immer wieder sein Publikum. Die Ehrung Günthers wurde mit großem Beifall
aufgenommen.
Der HGV-Vorsitzende Jürgen Baasch nutzte den 6. Wirtschaftstag, um drei Mitglieder des HGV-Vorstandes auszuzeichnen. Diese wurden immer wieder aus der Bevölkerung zu Unternehmern des Jahres vorgeschlagen wurden, nahmen die Auszeichnung aber nicht an. Jetzt erhielten sie unter großem Beifall Ehrenurkunden:

Jörn Arp ist 20 Jahre Vorstandsmitglied und Kassenwart im HGV. Erfolgreich führt er seine Zimmerei in Wattenbek. Langjährig engagiert er sich in berufsständischen Organisationen, ist seit 2015 Präsident der Handwerkskammer Flensburg. 20 Jahre lang gehört Jörn Arp dem Vorstand der Brieftaubenzüchter Bordesholm an, seit 2015 ist er ihr Vorsitzender.

Andreas Bente ist seit 22 Jahren Mitglied des Vorstandes des HGV, 6 Jahre war er dessen Vorsitzender. Er leitet erfolgreich eine Dachdeckerei und ist seit 9 Jahren Obermeister der Dachdeckerinnung Mittelholstein. 21 Jahre lang ist Andreas Bente Mitglied im Kirchenvorstand und Kirchengemeinderat der Christuskirche Bordesholm.

Der Kaufmann und Online-Kaufmann Andreas Kiel ist seit 20 Jahren Stellvertretender Vorsitzender des HGV. Er gehört dem Round Table Bordesholm an und ist Mitglied des Verwaltungsrates der Bordesholmer Sparkasse. Aktiv und das Gemeinwohl beachtend hat er sich gemeinsam mit seinem Cousin Thomas Kiel in die Ortskernplanung Bordesholms eingebracht.

Partner in der Region
Neumünsters Oberbürgermeister Dr. Olaf Tauras und Bordesholms Bürgermeister Ronald Büssow waren sich in ihren Referaten einig, dass ihre Gemeinden in der Region mehr erreichen können, wenn sie partnerschaftlich zusammen arbeiten. Gute Ansätze sind mit der Neumünsteraner City-Card, die in 43 Geschäften in Bordesholm anerkannt wird, und der Aufnahme von Bordesholmer Veranstaltungen in den Veranstaltungskalender Neumünster und Umland gemacht. Die Verbundenheit der Bordesholmer Sparkasse mit dem Handwerks- und Gewerbeverein Bordesholm und der heimischen Wirtschaft betonte Sparkassenvorstand Andreas Schlüter in seiner Begrüßungsrede.
Amtsdirektor Heinrich Lembrecht zählte in seinem Grußwort die Investitionen der Gemeinde Bordesholm für ihre Bürger und die Wirtschaft
auf. „Die im Rahmen des Städtebauförderungsprogrammes getätigten Maßnahmen kosten die Gemeinde 6,5 Millionen €. Ohne diese sinnvollen Investitionen in die Zukunft wäre Bordesholm schuldenfrei,“ sagte der Amtsdirektor.
Die Veranstaltung wurde umrahmt von Heribert Friese und Band. Die zu der Neumünsteraner Folkgruppe „Schmelztiegel“ gehörenden Musiker hatten ihre Lieder passgenau auf den Wirtschaftstag ausgewählt: „Wie Nichts“, „Das SH- Lied“mit neuem Text von H. Friese und „Irgendwo“.
Jürgen Baasch